Braustadt Weitra

Bereits in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts sicherte sich die Bürgerschaft von Weitra wirtschaftliche und rechtliche Privilegien.

Im Jahr 1261 wird Weitra „Civitas“ (Stadt) genannt. Die älteste Fassung der städtischen Privilegien ist datiert mit 1321 n. Chr. In dieser Urkunde gewährt der Habsburgerkönig „Friedrich der Schöne“ den Bürgern von Weitra ein Privileg, welches das Brau- und Absatzmonopol für die Stadt aussprach – und Weitra somit zur ältesten Braustadt Österreichs machte.